Tröpolach liegt im oberen Gailtal. Im Norden wird es von den Gailtaler Alpen flankiert, im Süden bilden die Karnischen Alpen die Grenze zu Italien. Mit Bergen zwischen 2.000 und 2.700 m Seehöhe finden Sie im Gailtal sowohl leichte, als auch anspruchsvolle Berg- oder Skitouren.
Schifahren

110 km schneesichere und bestens präparierte Pisten. Dies bietet das größte Schigebiet Kärntens. 5 Gondelbahnen, 4 Sechsersesselbahnen, 4 Vierersesselbahnen und 17 Schlepplifte bringen Sie in bis zu 2.020 m Seehöhe.


Über die 7,6 km lange Talabfahrt "Carnia" kommen Sie mit den Skieren direkt nach Tröpolach und zu unserem Ferienhaus.


Langlaufen

10 km Loipen am Nassfeld und 60 km Loipen im Tal (inklusive Skatingloipe) setzen perfekte Bedingungen für Langläufer.


Eislaufen

Der Pressegger See ist einer der ersten Kärntner Seen, der zufriert. Das Eis wird mit einem eigenen Eispflegegerät betreut und bietet somit Eisläufern, Eishockeyspielern und Eisstockschießern eine sehr hohe Eisqualität.


Skitouren und Schneeschuhwandern

Mit den Schneeschuhen durch verschneite Wiesen im Tal oder durch die idyllische, unberührte Landschaft am Berg. Für alle, die einmal abseits von Pisten die Natur erkunden wollen, ist eine geführte Schneeschuhwanderung die beste Möglichkeit, dies zu tun.

Auf Wunderschöne Motive in tief verschneiter Umgebung trifft man entlang vieler Routen quer durch die Bergwelt der Karnischen und Gailtaler Alpen
Der Gartnerkofel bietet ein wunderschönes Motiv.


Ein weiteres Merkmal des Gailtales ist der Pressegger See. Als einer der wärmsten Seen Österreichs, weist er rotzdem Trinkwasserqualität auf.
Sonnenuntergang am Pressegger See bei Hermagor
In den Sommermonaten kann man große Horden von Pferden auf den Gailtaler Almen beobachten.
Die Gail, der Namensgeber des Gailtales entspringt in Osttirol und mündet bei Maria Gail in die Drau.

Im Gailtal wachsen verschiedenste wunderschöne Pflanzenarten, wie hier die Wulfenia.

Wandern

Mehr als 1.000 km markierte Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade stehen unseren Gästen im Gailtal zur Verfügung! Die Landschaft bietet alles, was Wanderer wollen: Hohe Berge, Almen, Schluchten, breite Täler und traumhafte Ausblicke, wo auch immer man sich befindet.


Mountainbiken

Das Gailtal bietet mit über 850 km markierten Bike- und Radstrecken ideale Voraussetzungen für Mountainbiker.
"Grenzenlos Biken": Mit dem Bike nach Italien und verschiedene Kulturen kennen lernen!



Klettern

Im Felsenlabyrinth auf der Tressdorfer Alm sind Kletterer und alle, die es noch werden wollen genau richtig. Klettersteige aller Schwierigkeitsgrade, eine Seilbrücke, kleine Höhlen, Felstürme und Schluchten, über die man sich abseilen lassen kann, stehen Ihnen hier zur Verfügung.


Foto Nordic Walking
Nordic Walking/Laufen

Unser Moto lautet „Gesundes Bewegen in der Natur“. Das ist im Gailtal auf 17 Nordic Walking Trails mit einer Gesamtlönge von 145 km und 9 Laufsstrecken mit insgesamt 63 km möglich.
Baden

Der Presseggersee wird „Naturjuwel des Gailtales“ genannt. Zu Recht. Er weist Trinkwasserqualität auf und gehört mit bis zu 28 °C zu den wärmsten Badeseen Österreichs. Er bietet Badespaß für Jung und Alt.


Surfen und River Tubing

Das Surfen ist bei den perfekten Verhältnissen am Pressegger See ein Vergnügen. Beim River Tubing treibt man mit Schutzausrüstung ausgestattet die Gail hinunter.


Fischen

Äsche, Huchen, Bach- und Regenbogenforelle, Karpfen, Hecht oder Schleie. Sie alle kommen im Gailfluss und im Pressegger See vor. Perfekte Bedingungen für Fischer.


Beeindruckende Abendstimmung am Pressegger See
Aqua Trail

Der 1,5 km lange Familien-Erlebnisweg auf der Madritschen in 1.919 m Höhe ist ein Abenteuer für Jung und Alt.